Kopie von IMG_20201107_140710_edited_edited_edited.png

​Besprechen Sie mit uns Ihr Anliegen. Vielfach ist mehr möglich als man denkt und nicht immer ist eine Operation nötig. Wir weisen jedoch auch darauf hin, dass wir keine ärztlichen Diagnosen stellen und empfehlen, die Ergebnisse mit Ihrem Arzt zu besprechen, so dass für Sie ein optimierter, koordinierter Therapieablauf erfolgen kann. Eine mittels NLS-System erhobene Analyse stellt keinen Ersatz zu einer ärztlichen Untersuchung oder Abklärung dar.

Kopie von IMG_20201107_140710_edited_edited_edited.png

„Wenn du die Geheimnisse des Universums finden willst, denke in Begriffen wie Energie, Frequenz und Vibration.“
Nikola Tesla

Kopie von IMG_20201107_140710_edited_edited_edited.png

Wahr ist was befreit - Freiheit ist Wahrheit

"Die kleinsten Materiebausteine, die Quanten, sind Wirbel, die durch ihre Rotation ein Portal in eine andere Dimension öffnen"

NLS-Ursachendiagnostik 

Die NLS-Diagnostik der Nicht Linearen Systeme (NLS) wird zu den

neusten Technologien der Informationsmedizin gezählt und beinhaltet

die Gesamtdiagnostik Ihres Körpers. Auf der Basis der erhobenen Daten findet eine massgeschneiderte Therapie mittels Frequenzen (Radionik) statt. Diese Behandlungsmethode ist neuartig, nicht invasiv und folgt natürlichen Gesetzmässigkeiten wie Resonanz und Schwingung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Diagnose und Therapie

Wir arbeiten mit einem der modernsten, naturheilkundlichen Diagnostik-Systemen welches auf der „nicht-linearen Systemanalyse“ (NLS) basiert und nach dem MPG (Medizin-Produkte-Gesetz) Klasse II a zertifiziert, sowie für die Alternativ-Medizin konzipiert ist.

Mit dieser Methode bieten wir eine effiziente Herangehensweise in der Behandlung von akuten und chronischen Beschwerden und geben Ihnen Aufschluss über die Zusammenhänge von Störungen und Schmerzen. Ihr Körper wird gescant ähnlich wie in einer MRI-Röhre, jedoch vollkommen ohne Nebenwirkungen.

So haben Sie und Ihr Therapeut innerhalb von wenigen Minuten einen "Gesamtbericht" Ihres Körpers worauf direkt eine gezielte Therapie erfolgt. 

Krankheiten im Frühstadium können ebenso wie bereits ausgebildete Beschwerden und Symptome behandelt und in deren Verlauf abgemildert oder ein Ausbruch gänzlich verhindert werden.

Darüber erhalten Sie Aufschluss:

  • Akute und chronische Belastungen und Krankheiten aller Art

  • Belastungen durch Würmer, Bakterien, Mykosen, Viren etc.

  • Belastungen durch Gifte, Umwelt- und Lebensmittel-Allergene, Strahlenbelastungen wie WLAN, 5G, Erdstrahlung etc.

  • Genetisch bedingte Lebensmittelunverträglichkeiten 

  • Mangel an Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Aminosäuren

  • Zustand Ihres Säure-Basen-Gleichgewichts, Gewebeübersäuerung

Eine NLS-Ursachendiagnostik-Behandlung umfasst:

 

Körperlich:

  • Regulation der im Scan erkannten Beschwerden

  • Früherkennung und Unterbindung von sich anbahnenden Prozessen

  • Vorsorge durch frühe Gegenmassnahmen 

Geistig und seelisch:

  • Traumatas, Schocks und Blockaden erkennen und auflösen

  • Denk- und Verhaltensmuster erkennen und ablegen 

  • Das eigene Potenzial erkennen, annehmen und entfalten

 

NLS-Ursachendiagnostik ist einsetzbar bei allen körperlichen, geistigen und seelischen Erkrankungen wie:  

ADHS

Adipositas

Allergie

Alzheimer

Angststörung

Arteriosklerose

Arthrose

Asthma

Autoimmunschäden

Bakterien

Bandscheibenvorfall

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bipolare Störung

Blähungen

Blasenentzündung

Bluthochdruck

Bronchitis

Burnout

Cholesterinwerte

COPD

Darmkrebs

Darmstörungen

Demenz

Depression

Diabetes

Divertikulitis

Durchfall

Epilepsie

Erektionsstörung

Erkältung

Essstörungen

Fettleber

Fibromyalgie

Fieber

Gallensteine

Gastritis

Gelenkschmerzen

Gicht

Grippe

Hämorrhoiden

Halsschmerzen

Hautpilz

Hepatitis

Herzinfarkt

Herzrhythmusstörung

Hirnhautentzündung

Inkontinenz

Mehr Wissen ist gesunde Macht, Lesen Sie hier weiter...

Screenshot (5).png
Screenshot (9).png
Screenshot (8).png

Kopfschmerzen

Manische Depression

Migräne

Müdigkeit

Keime

Krampfadern

Krebs

Laktoseintoleranz

Lebensmittelallergie

Leberzirrhose

Morbus Crohn

Multiple Sklerose

Neurodermitis

Osteochondrose

Osteoporose

Parasiten

Parkinson

Parodontitis

Psoriasis

Psychose

Reflux

Reizdarmsyndrom

Rheuma

Rückenschmerzen

Schluckweh

Sehstörungen

Sodbrennen

Suchtstörung

Scheidenpilz

Schilddrüsenunterfunktion

Schilddrüsenüberfunktion

Schizophrenie

Schlaganfall

Schlafstörung

Schwindel

Thrombose

Tinnitus

Tourette-Syndrom

Trauma-Folge-störung

Trockene Augen

Übergewicht

Viren

Zöliakie (Glutenunverträglichkeit)

Zwangsstörung usw.

Auch die unbekannten Erkrankungen finden bei uns Gehör

 
 

NLS-Ferntherapie

Eine Ferntherapie mit dem NLS-System ist bequem und zuverlässig.

Die Behandlung kann aus der Ferne vorgenommen werden und Sie müssen nicht anwesend sein.

Die Ferntherapie geschieht mittels einer zugesendeten Haar-, Speichel- oder Blutprobe. Über die quantenverschränkte Verbindung zum Spender (siehe dazu folgender Artikel) wird eine Verbindung hergestellt über welche die Ferndiagnose, wie auch die Ferntherapie erfolgt. Von der Wirkung und dem Therapieerfolg her sind die Ergebnisse einer Fernbehandlung die selben wie bei einer persönlichen Sitzung vor Ort. 

Die wissenschaftliche Erklärung für den Informationsaustausch zwischen einem Menschen und dessen Blutprobe liefert die Quantenphysik. Die Universität Genf führte im Jahr 1997 folgendes Experiment durch: Die Eigenschaften  zweier identischen Photonen, die einen Abstand von mehreren Kilometern zueinander haben, werden messtechnisch erfasst. Eine bestimmte Eigenschaft wird nun an einem der beiden Photonen gezielt geändert. Bei diesem Versuch zeigte das zweite, mehrere Kilometer entfernte 'Zwillingsphoton' eine bis dahin unbekannte Reaktion. Die beim ersten Photon geänderte Eigenschaft zeigte sich zeitgleich bei seinem 'Zwillingsphoton'. Die Schlussfolgerung ist, dass beide Photonen über ein Energiefeld miteinander verbunden sein müssen. 

Dieser Effekt wird als Quantenverschränkung bezeichnet. Man kann daraus schliessen, dass bei einer Teilung von Materie ein bisher unbekanntes Energiefeld als Verbindung zwischen den Materieteilchen bestehen bleibt. Wenn man diese Erkenntnisse der Quantenphysik auf Menschen oder Tiere überträgt, lassen sie den Schluss zu, dass nach einer Blutabnahme ein ständiger Informationsaustausch stattfindet. Das bedeutet, dass an der Blutprobe die gleichen aktuellen Informationen über den Gesundheitszustand des Spenders zur Verfügung stehen wie an dessen Körper. Die Entfernung zu dem Patienten ist nicht begrenzt. Fernbeeinflussungen über Kontinente hinweg sind möglich.

Wie funktioniert NLS?

NLS= Nicht Lineare Systeme

 

Entwicklung der NLS-Methode

Die anfängliche Entwicklung die zur Ausarbeitung der heutigen NLS-Systeme geführt hat war nichtmedizinischer Natur und auf die Kernfrage ausgerichtet: was denkt mein Gegenüber? Nachdem erstaunliche Ergebnisse erzielt wurden, wurde in den 1980er Jahren mit dem Zusammenbruch der UdssR die Forschung dazu eingestellt. Ein Mitglied der russischen Akademie der Wissenschaften, Professor Stanislav Nesterov, hatte diese später wieder aufgegriffen und weitergeführt. Er entwickelte im Jahre 1988 den ersten Triggersensor, welcher heute in weiterentwickelter Form in jedem Kopfhörer eines NLS-Systems zu finden ist. Die Nutzung sogenannter Torsionsstrahlen erlaubte es, den physiologischen Status über lebende Organismen mit Hilfe von Triggersensoren aufzunehmen, zu analysieren und zu beeinflussen. 

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurden die ersten NLS-Systeme auf die Nutzung von Lichtquanten-Strahlung, auch Photonenstrahlung genannt, umgestellt. So war es möglich, das Informationsfeld eines beliebigen biologischen Objekts nachzuweisen und als "Rauschen" messbar zu machen. Dieses Umgebungsfeld ist auch bekannt als Photonenfeld oder Aura. Die Entwicklung und die Technologie von Professor Stanislav Nesterov wird nach wie vor in der russischen sowie in der amerikanischen Raumfahrt verwendet und wurde nach der Freigabe der Patente von Herstellern in mehreren Ländern adaptiert und auf den Markt gebracht. 

Eine detaillierte geschichtliche Abhandlung zur Entwicklung der NLS-Systeme  finden Sie hier

Funktionsweise eines NLS-Systems

Ein NLS-System tastet den Organismus ab und stellt sämtliche gewonnenen Informationen visuell am Computer dar. Die Informationsübertragung geschieht über einen Kopfhörer mit Trigger-Sensoren die in ihrer Wirkweise absolut unbedenklich sind für den Körper (20 Tesla). Ihr Körper wird gescannt, ähnlich wie in einer MRI-Röhre, jedoch vollkommen ohne Nebenwirkungen. Es stellt eine schonende Behandlungsmethode dar und eignet sich für eine effiziente Erfassung sowie Therapie von pathologischen (krankhaften) Zuständen aller Art. Nach der Erfassung werden ausgewählte Frequenzmuster auf den Körper übertragen worauf dieser beginnt, sich wieder an die "gesunde Blaupause" anzugleichen. Die Zellen reagieren sehr rasch auf die Behandlung und das Gesamtsystem kann beginnen sich neu zu regulieren.

Vom physikalischen Standpunkt aus betrachtet stellt das NLS-System ein System von Sender (Photonenoszillatoren) und Empfänger (Fototransistor) dar. Diese Oszillatoren gehen mit ihrer Wellenmusterstruktur mit dem körpereigenen Photonenfeld derart in Resonanz, dass es zu einer messbaren Resonanzverstärkung kommt. Es verkoppeln sich dabei die Wellenstrukturen derart, dass das körpereigene Feld und das vom NLS System erzeugte Feld jeweils sowohl als Sender und Empfänger wirken. Auf dieser physikalischen Grundlage kann mittels einer angelegten Datenbank in der Software eine Beziehung zwischen dem in der Datenbank hinterlegten gesunden "Normalzustand" und dem tatsächlich im Organismus gemessenen physiologischen Zustand hergestellt werden.

Oszillation und Messung erfolgen mittels eines Kopfhörers. Dieser enthält auf der rechten Seite eine Infrarot-Diode, die eine ständige IR-Lichtwelle im Bereich von 875nm sendet, und auf der linke Seite einen Fototransistor als Photonen-Signalempfänger. Die entsprechende Strahlung ist völlig unbedenklich  und das System ist in Deutschland als Medizinprodukt mit der Klasse IIa zertifiziert. Das empfangene Wellenspektrum wird mittels Kreuzkorrelation und Autokorrelation mathematisch behandelt und nach einer Fourier-Analyse mit in einer Datenbank hinterlegten Wellenspektren verglichen. Diese Systeme und Methoden sind allerdings derzeit in der klassischen Schulmedizin weder wissenschaftlich anerkannt, noch gelten sie als bewiesen.

Eine präzisierte, wissenschaftliche Erklärung zur Fuktionsweise der NLS-Systeme  finden Sie hier

„Alles ist Energie, und dazu ist nicht mehr zu sagen. Wenn du dich einschwingst in die Frequenz der Wirklichkeit, die du anstrebst, dann kannst du nicht verhindern, dass sich diese manifestiert. Es kann nicht anders sein.

Das ist nicht Philosophie. Das ist Physik."

Albert Einstein zur Quantenphysik

Wie kann ein NLS-System bei einer Krankheit helfen?

Es ist bekannt, dass jedes Organ, sogar jede Zelle im menschlichen Körper eine nur ihm eigene spezifische elektromagnetische Schwingung besitzt. Zum ersten Mal wurde dieser Fakt über das Vorhandensein einer Frequenzresonanz in biologischen Systemen in den Arbeiten von F. Morell im Jahre 1960 veröffentlicht. Da nun jede Zelle eine ihr zu eigene gesunde Grundfrequenz hat, kann diese über das NLS-System abgelesen werden. Durch das Aussenden des gesunden, ursprünglichen Frequenzmusters wird die geschwächte oder krankhafte Zelle die Heilfrequenz sofort erkennen und dankbar damit in Resonanz gehen und sich wieder an seine natürliche, gesunde Grundfrequenz angleichen. Dies ist das Verfahren, mit welchem das NLS-System gezielt und präzise den gestörten oder geschwächten Organismus wieder ins Gleichgewicht bringt ohne dabei Schaden anzurichten oder Nebenwirkungen zu verursachen. Durch die präzisen Befunde, die das NLS-System bietet, können sehr gezielt zusätzliche und unterstützende Massnahmen getroffen und entsprechende Heilmittel, entweder über NLS oder physikalisch, angewendet werden. 

 

 

Eventuelle Erstreaktion bei einer Behandlung

Was bei einer Behandlung vorkommen kann, sind Heilreaktionen in Form einer Erstreaktion, vor allem bei langjährigen Beschwerden. Unter einer Erstreaktion versteht man die kurzzeitige, vorübergehende Verstärkung bestehender Beschwerden oder Symptome während der ersten Tage nach der Behandlung. Weshalb kann es dazu kommen? Die Quanten-Medizin arbeitet mit Frequenzen, welche die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktivieren, um Krankheiten aufzulösen und Symptome abzuschwächen. In der Regel reagiert der Körper auf die intensive Wirkung der ungewohnten Quantenfrequenzen so lange mit einer verstärkten Symptombildung, bis die Selbstheilungskräfte das erforderliche Energieniveau erreicht haben und ihre gezielte Wirkung zeigen. Eine Erstreaktion kann, muss aber nicht eintreten. Wenn ja, dann dauert sie in der Regel nur wenige Minuten, Stunden oder in seltenen Fällen auch Tage, klingt jedoch erfahrungsgemäss spätestens nach drei Tagen vollständig ab. Eine eventuelle Erstreaktion ist daher als positives Zeichen zu verstehen! Bei sehr unangenehmen oder über einen Zeitraum von mehr als drei Tagen anhaltenden Symptomen konsultieren Sie Ihren Heilpraktiker oder Arzt.


 

 

Was sind Quanten? 

Diese winzigen, unsichtbaren Teilchen sind für uns immer noch ein Rätsel, da die meisten Menschen in der 3-dimensionalen, materiellen Welt dieses flüchtige Wesen nicht wahrneh-men können. Sie zu erklären, benötigt Ausführlichkeit und Aufmerksamkeit. Möchten Sie es genau wissen?  

 

Video: „Das Mysterium – Quantenbewusstsein“

 

Der Begriff „Quanten“ verspricht atemberaubende Erkenntnisse und verschafft uns Einblicke in die Funktionsweise und das Zusammenspiel von Materie und Informationsfeldern. Die moderne Quantenphysik hat einiges in Bewegung gebracht. Viele Menschen assoziieren mit Quanten die Möglichkeit auf Heilung, schnellere Zielerreichung oder „bessere“ Spiritualität. Quanten, das bedeutet, alles geht schneller, einfacher und direkter. Das Prinzips des Quanten-Computers wurde bereits in den 1990er Jahren Realität und wurde fortlaufend weiterentwickelt. Wir befinden uns in interessanten Zeiten und richtig spannend wird es,wenn die Quantenphysik in Verbindung mit der Medizin genutzt wird.